• header2014_14.jpg
  • header2014_37.jpg
  • header2014_09.jpg
Start
28.07. Irish Folk Session

Was ist eine "(Irish)-Session"

 

Eine Session ist ein informelles Treffen von Musikern im Pub oder zu Hause, bei dem in geselliger, nicht-konzertanter Atmosphäre traditionelle irische Musik gespielt wird. Es gibt sowohl Session mit Zuhörern, als auch solche ohne; gespielt wird hauptsächlich zum eigenen Vergnügen der Musiker, und diese Spielfreude überträgt sich auch auf die Zuhörer.

Anscheinend geschieht dabei alles wie von Geisterhand gesteuert: Es gibt weder Noten, noch Dirigenten - aber die Musik strömt aus der Session, wie das Ale aus dem Zapfhahn des Wirts, sie berauscht Musiker wie Zuhörer und verbreitet unwiderstehlich ihre Kraft.

Auch wenn es nicht so scheint, folgt die Session inneren Regeln, und ein Sessionmusiker muss nicht nur sein Instrument perfekt beherrschen, sondern auch mehrere hundert Tanzmelodien auswendig kennen.

Ein Instrumentalist beginnt eine neue Melodie, anfangs meist noch etwas zaghaft, sich in die passende Stimmung in Bezug auf Tempo und Groove einfühlend, dann springt die Stimmung über auf die anderen Musiker, die dieses Stück ebenfalls kennen und sich dem Character des Vorspielenden anpassen. Von Durchlauf zu Durchlauf steigert sich die Intensität, beizeiten zu einem wahren Musikrausch, bis dann mit einer neuen Melodie der Ablauf wieder von vorne startet.

Wer dies einmal erlebt hat, weiß, was die Iren meinen, wenn sie sagen: "The Craic is good tonight!"

 
2018-03-23 Konrad Dick und Baron von Geyr jetzt Ehrenmitglieder
Geschrieben von: D.Dewitz   

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Trägervereins wurden unser ehemaliger langjähriger Kassierer Konrad Dick sowie unser ehemaliger 1. Vorsitzender Baron Karl-Theodor von Geyr zu den ersten Ehrenmitgliedern ernannt.

jhv2018032301jhv2018032302jhv2018032303jhv2018032304jhv2018032305jhv2018032306jhv2018032307

Bilder: R.Weber

 
Ein Spielhaus für die Kleinsten

Artikel des "Bonner General Anzeiger" vom 24.03.2018:

Weiterlesen...
 
2018-03-07 Vortrag über den Jakobusweg

 

Am 7. März d. J. hielt Herr Subroweit beim Seniorentreff einen Vortrag über den Jakobusweg nach Santiago de Compostella. Diesen Weg ist er selbst gegangen. Er hat seine Eindrücke geschildert und Fotos gezeigt.

 

seniorentreff2018030701seniorentreff2018030702seniorentreff2018030703seniorentreff2018030704seniorentreff2018030705

Text und Bilder: Rosemarie Weber

 
Clubatmosphäre im Dorfgemeinschaftshaus

Artikel des "Bonner General Anzeiger" vom 13.03.2018:

Weiterlesen...
 
Led Zeppelin mal klassisch

Artikel des "Bonner General Anzeiger" vom 09.11.2017:

Weiterlesen...
 
2017-11-04 Feuerbach-Quartett
Geschrieben von: Wolfgang Huppertz   

Das Feuerbach-Quartett - ein Glanzlicht im Kulturprogramm des Dorfhauses

"Wer heute nicht da war, hat wirklich etwas versäumt!" - Das war nicht erst nach der letzten der vielen Zugaben klar. Den "Dorfhäuslern" ist es gelungen, das Veranstaltungjahr durch ein ganz besonders Musikereignis zu krönen.

Das Feuerbach-Quartett, vier studierte, junge Profimusiker, traten formal als klassisches Streichquartett (1. und 2. Violine, Bratsche und Cello) an, doch was und wie sie spielten, war dann doch ganz anders als ein klassisches Konzert. Nicht nur, daß die Musiker ihre Instrumente in klassischem Sinne perfekt beherrschten, sie überraschten das Publikum auch durch ganz ungewohnte Klänge, die sie ihren Instrumenten durch Zupfen, Klopfen und Kratzen entlockten. Ihr Programm aus zahlreichen Stücken moderner Pop-Musik erhielt dadurch auch ohne Schlagzeug oder Rhythmusgitarren unglaublich viel Groove. Besonders mitreißend waren der sichtbare Spaß und die Freude der Musiker, die sich schnell auf das Publikum übertrugen.

Neben Titeln von den Beatles über Jennifer Lopez und Michael Jackson bis hin zu Led Zeppelin und den Ärzten durften wir noch ein Feuerbach'sche Uraufführung erleben: Auf speziellen Wunsch hatten sie sich mit dem Rheinischen Karnevals-Liedgut beschäftigt und präsentierten augenzwinkernd den Bläck-Fööss-Titel "Drink doch eine met".

Interessant ist der Hintergrund der Gründung des Ensembles: Die vier Musikstudenten der Musikhochschule Nürnberg mußten vor ihrem Abschluß noch einen Nachweis im Fach Kammermusik haben. Sie fanden eher zufällig im Café Feuerbach - daher der Name des Quartetts - zusammen und beschlossen, diese Prüfung als Streichquartett abzulegen. Und dann entfernte man sich immer mehr von der klassischen Linie...

Besonders beeindruckend fand ich persönlich den Bratschisten. Die Bratsche kannte ich bisher als ein in Orchester oder Ensemble eher untergeordnetes Instrument: keine eigenen interessanten Melodien, oft nur die Töne ergänzend, die in der Harmonie eben noch fehlen... Aber hier lernte ich eine volltönende, strahlende Bratsche kennen, die warm und weich einen großen Anteil der Hauptmelodien spielte. Ganz toll!

Herzlichen Dank an das fabelhafte Feuerbach-Quartett und an die Organisatoren für diesen wirklich gelungenen Abend!

feuerbach20171104000afeuerbach20171104000bfeuerbach20171104001feuerbach20171104002feuerbach20171104003feuerbach20171104004feuerbach20171104005feuerbach20171104006feuerbach20171104007feuerbach20171104008feuerbach20171104009feuerbach20171104010feuerbach20171104011feuerbach20171104012feuerbach20171104013feuerbach20171104014feuerbach20171104015feuerbach20171104016feuerbach20171104017feuerbach20171104018feuerbach20171104019feuerbach20171104020feuerbach20171104021feuerbach20171104022feuerbach20171104023feuerbach20171104024feuerbach20171104025feuerbach20171104026feuerbach20171104027feuerbach20171104029feuerbach20171104030feuerbach20171104031feuerbach20171104032feuerbach20171104033

Bilder: R.Langrock / E. Thomer / D.Dewitz

 
Zwischen Klassik und Rockmusik

Artikel des "Bonner General Anzeiger" vom 02.11.2017:

Weiterlesen...
 
Kartoffelfest des Seniorentreffs Gielsdorf

Artikel der "Wir in Alfter" vom 28.10.2017:

Weiterlesen...
 
2017-10-28 Skat-Turnier - 3. Auflage

skat20171028001skat20171028002skat20171028003skat20171028004skat20171028005skat20171028006skat20171028007skat20171028008skat20171028009skat20171028010skat20171028011skat20171028012

Bilder: E.Thomer

 
Weitere Beiträge...
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

Belegungsplan

Letzter Monat Juli 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 26 1
week 27 2 3 4 5 6 7 8
week 28 9 10 11 12 13 14 15
week 29 16 17 18 19 20 21 22
week 30 23 24 25 26 27 28 29
week 31 30 31

Trägerverein

Dorfgemeinschaftshaus

Gielsdorf e.V.


Ticket-Vorbestellung:

Berndt Langrock, 0228/646205
Albert Schäfer, 02222/60185
ticket@dorfhaus-gielsdorf.de

 

Vermietung:

Heribert Recht, 0228/644718
vermietung@dorfhaus-gielsdorf.de

 

Bankverbindung:

VR Bank Bonn e.G.

DE46 3816 0220 6602 5050 12

BIC GENODED1HBO

 

Kreissparkasse Köln

DE17 3705 0299 0071 0018 76

BIC COKSDE33XXX

Besucher ab 01.04.2011:

Heute21
Gestern36
Diese Woche164
Diesen Monat530
Alle55119