• header2019018.jpg
  • header2019024.jpg
  • header2019016.jpg
Start Aktuelles 2022-07-31 Hutspenden der Irish-Folk-Abende
2022-07-31 Hutspenden der Irish-Folk-Abende
Geschrieben von: Wolfgang Huppertz   

In den ersten beiden Session im Mai 2013 und Juli 2014 gab es noch keine Hutspende. Nachdem 2015 das erste Mal gesammet wurde, entschieden wir uns die 150,-- EUR an den Verein "Initiative Torus e.V." (https://www.initiative-torus.de/) - Unterstützung und Beratung für Familien mit behinderten oder dauerhaft erkrankten Kindern - zu spenden.

 

In den Jahren 2016-2019 war unser Spendenempfänger immer der "Förderverein Therapiezentrum Bonn e.V." (https://www.tzbonn.de/allgemeine-navigation/foerderverein.html), Zweckgebunden für die Wohngemeinschaft Auerberg .... Insgesamt kamen dabei 871,55 EUR zusammen (2016:250,00, 2017:120,00 (Rest der Hutsammlung wurde an Dorfhaus gespendet), 2018:250,00, 2019:271,55).

2020 fand ja keine Session statt und 2021 war diese ganz als Benefizveranstaltung der Flutopfer an der Ahr gewidmet.

In diesem Jahr haben wir den Betrag (361,60) aus der Hutsammlung geteilt auf zwei Projekte:

1. 200,00 für die "Küche mit Herz" einer Initiative der Reservisten Ramstein unter "Chefkoch" B.H. und zahlreicher Zivilisten (https://www.wochenblatt-reporter.de/landstuhl/c-lokales/die-reservistenkameradschaft-ramstein-landstuhl-kocht-im-ahrtal_a351173?fbclid=IwAR3IAUaqSGxsE7v2mPhnd3sXULInj7ZuDEzB195wC08k4wr2Uo-qnPG9X9M), die das nächste Mal vom 4.-7. August in Mayschoß "das Geld verkochen".

2. Der Rest (161,60) als private Hilfe über die von der Flut stark betroffene Familie R. aus Altenburg 
Die gesamte Verwandschaft der Famile ist wie gesagt stark getroffen, die 90jährigen Eltern mußten vom Hubschrauber gerettet werden, 3 Brüder mit Familen und eben die Tante sind noch immer in Notunterkünften und arbeiten so wie es geht an ihren Häusern.
Die 80jährige Tante, hat alles verloren und war nicht versichert. Sie ist sehr provisorisch untergebracht und leidet sehr, weil sie nur in Sachen von anderen Leuten lebt (Kleidung, Möbel) und kein Geld für was Eigenes hat. Ihr wird das Geld zukommen.

Der Kontakt zu beiden Projekten wurde von unsere Mitmusikerin M.R., die ja jetzt in der Schweiz lebt und von dort agereist ist, aber von der Ahr stammt und dort vielfältig hilft (kocht selber mit bei der "Reservisten-Küche" und ist mit Familie R. befreundet) hergestellt und gehalten.

Lieben Gruß und noch einmal vielen Dank.

Wolfgang